Kategorie:

Luftige Energielieferanten für unterwegs: Getreideflocken in allen Variationen

Um die Energiespeicher unterwegs wieder aufzuladen, ist eine nahrhafte Mahlzeit unerlässlich.

Ob zum Frühstück, als Snack zwischendurch oder als Hauptmahlzeit. Aufgrund ihrer Nährstoffe und der endlosen Variationsmöglichkeiten sind Getreideflocken die ideale Outdoor-Nahrung.

Die in Getreideflocken enthaltenen lang anhaltenden Kohlehydrate in Verbindung mit dem Fett aus Nüssen und Samen geben dir genug Power, um in einen anstrengenden Bikepacking-Tag zu starten.

Gepaart mit ein paar Proteinen (Nüsse, Milchpulver) und Vitaminen (Obst) entsteht mit nur wenigen Zutaten eine gehaltvolle und schmackhafte Mahlzeit.

Zudem lassen sich die Flocken bereits zu Hause in der gewünschten Mischung vorbereiten und dank des geringen Packvolumens wunderbar in deinem Gepäck verstauen.

Was genau sind Getreideflocken?

Flocken können aus Getreidearten hergestellt werden und sind nichts weiter als gepresste Getreidekörner.

Bei der Herstellung werden die Getreidekörner für kurze Zeit gedämpft und anschließend zwischen zwei Walzen zu luftigen Flocken gepresst.

Welche Nährstoffe enthalten Getreideflocken?

Geflocktes Getreide enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe. Unteranderem enthalten Flocken einen hohen Anteil an Fetten, Eiweiß, Vitaminen, Ballaststoffen und Mineralstoffen.

Getreideflocken geben uns nicht nur Kraft und Energie, sie sind zudem auch noch besser zu verdauen als ganze Körner.

Wie kann ich Getreideflocken selber herstellen?

Um Flocken für den Großhandel haltbarer zu machen, werde sie bei der Produktion mit Hitze behandelt. Das bleibt nicht ganz ohne Folgen. Die Hitze zerstört wichtige Enzyme, Mineralstoffe und Vitamine.

Wenn du auf unverarbeitete Lebensmittel setzt, kannst du Flocken auch relativ einfach selber herstellen. Im Fachhandel findest du je nach Bedarf die passenden "Quetschen".

Aufbewahrung von Flocken

Zuhause

Werden Getreideflocken richtig aufbewahrt, überstehen sie auch längere Lagerzeiten unbeschadet.

Nach dem ersten Öffnen empfiehlt es sich, die Flocken in einem luftdicht verschließbaren Gefäß aufzubewahren, das an einem dunklen und möglichst kühlen Ort gelagert wird.

Unterwegs

Ein Outdoor-Flocken Frühstück lässt sich ideal zu Hause vorbereiten. Du kannst alle trockenen Komponenten bereits mischen und in Portionen einteilen.

Zum Transport im Rucksack oder in den Fahrradtaschen eignen sich wunderbar verschließbare Zipp-Beutel.

Du kannst vor dem Verschließen die im Beutel verbliebene Luft herausdrücken und hast so eine kleine und leichte Packeinheit, die wenig Platz in Anspruch nimmt.

Basiszutaten für Flockengerichte

Variable Zutaten

Getreideflocken Variationen

Urheber: shoot

Drei Beispiel für leckere Flocken-Variationen

Um bei mehrtägigen Touren für etwas Abwechslung zu sorgen, kannst du die Basis Zutaten für die Flocken-Mahlzeit nach Herzenslust mit anderen Komponenten erweitern.

Der Fantasie und dem Geschmack sind hierbei kaum Grenzen gesetzt.

Nachfolgend zeige ich dir an drei Beispiel-Rezepten, wie du schnell ein optimales und zudem noch leckeres Flocken-Mahl zaubern kannst.

Dinkelbrei mit Apfel und Zimt

Zutaten:

  • Dinkelflocken / Mehrkorn-Flocken
  • ½ Apfel
  • Etwas brauner Zucker
  • Wahlnüsse
  • Milchpulver
  • (optional) 1 EL Butter
  • etwas Zimt
  • Wasser

Zubereitung:

Die Dinkelflocken kommen in das heiße Wasser, dass bereits mit Milchpulver angerührt wurde und werden für einige Minuten weiter gerührt.

Wenn du nicht zufrieden mit der Konsistenz des „Breis“ bist, kannst du entweder etwas Flüssigkeit hinzugeben oder noch ein paar Flocken nachfüllen.

Ist der Dinkelbrei so, wie du ihn gerne hast, kommen die klein geschnittenen Apfelstücke, die Nüsse und die Gewürze hinzugibst und fertig ist ein energiereiches und leckeres Flockenfrühstück.

Falls du keinen frischen Apfel, sondern Trockenobst verwendest, kommen die Apfelstücke etwas früher in den Dinkelbrei, damit sie sich noch mit Flüssigkeit vollsaugen können.

Mandel-Bananen-Porridge

Zutaten:

  • Haferflocken (blütenzart)
  • Milchpulver
  • 1x Banane
  • 30g Mandelblättchen
  • etwas Kakaopulver
  • 1 Löffel Mohn
  • Wasser

Zubereitung:

Das Milchpulver in das warme Wasser einrührt und zum Kochen bringen (wenn vorhanden, kannst du alternativ natürlich auch frische Milch verwenden).

Anschließend die Flocken hinzugeben und umrühren.

Jetzt kann der Kocher ausgeschaltet werden und das Porridge kann unter gelegentlichem Umrühren ziehen.

Die Banane schälen, in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den zerbröselten Mandelblättchen dem Porridge hinzufügen.

Zum Schluss kommen Mohn und Kakaopulver hinzu und alles wird noch einmal kräftig umgerührt.

Das Mandel-Bananen-Porridge genießt du am besten, wenn es noch warm ist.

Herzhafte Frühstücksflocken

Auch ein herzhaftes Porridge kann ein wunderbares Frühstück sein. Ideal auch zur „Resteverwertung“ der übrig gebliebenen Zutaten vom Vortag.

Zutaten:

  • Haferflocken (oder andere)
  • 300 ml Flüssigkeit (Gemüsebrühe oder Tomatensaft)
  • (trocken) Gemüse nach Vorliebe
  • Gewürze (Paprikapulver, Muskatnuss, Kurkuma, Knoblauch- und Zwiebelpulver, Salz und Pfeffer)

Zubereitung:

Die Haferflocken werden mit der ausgewählten Flüssigkeit aufgekocht und anschließend gewürzt.

Vor dem anrichten können frisches Gemüse, Trockengemüse oder Essensreste vom Vortag dem Flockenbrei zugemischt werden.

Informiert bleiben:  Simple-Bikepacking Newsletter

Herzhafte Frühstücksflocken

Eine Flocken-Mahlzeit ist lecker, keine Frage. Wenn du über mehrere Tage unterwegs bist, ist etwas Abwechslung jedoch auch nicht schlecht.

Alternativ zu einem Frühstück mit Flocken-Basis kannst du dir dieses leckere Power Frühstück mit Quinoa zubereiten.

Zutaten:

  • ½ Tasse Quinoa
  • Milchpulver
  • Getrocknete Aprikosen
  • Rosinen
  • Apfel
  • 2 EL Honig
  • Walnusskerne
  • Apfel
  • Wasser

Zubereitung:

Quinoa wird mit Zimt und Rosinen vermischt und mit der Milch (Wasser+Pulver) langsam zum Kochen gebracht und bei geringer Hitze 10–12 Minuten unter gelegentlichem umrühren gekocht.

Sollte die Flüssigkeit vorzeitig aufgesogen sein, einfach etwas Wasser zugeben.

Nach der Kochzeit wird der Quinoabrei noch ca. 5 Minuten quellen gelassen.

Abschließend die Apfelstücke, Aprikosen und die Nüsse mit einrühren und mit einem Klecks Honig versüßen.

 

Guten Appetit

Dennis

-ANZEIGE*-

In einigen unserer Beiträge verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind immer mit einem Sternchen (*)gekennzeichnet. Wenn du auf einen solchen Affilliate-Link klickst und auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter. Dies hat jedoch keinen Einfluss darauf, wie ich ein Produkt oder einen Anbieter bewerte. Für dich entstehen dadurch keinerlei zusätzliche Kosten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

homemagnifier
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram