Bikepacking-Zelt Ratgeber 2021–So findest du die richtige Unterkunft ⛺️

RatgeberEquipment
  1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Bikepacking-Zelt Ratgeber 2021–So findest du die richtige Unterkunft ⛺️

Wie hast du geschlafen? – Danke gut! – Wirklich? – Nein, nicht wirklich! So oder so ähnlich könnte eine morgendliche Konversation zwischen zwei Bikepackern ausfallen

Ein Zelt träg einen Großteil zum nächtlichen Wohlbefinden bei. Es schützt vor Wind und Wetter und viele Bikepacker mögen das geborgene Gefühl, ein Dach über dem Kopf zu haben. Das richtige Bikepacking-Zelt zu finden ist jedoch nicht leicht.

In diesem Produktsegment gibt es eine große Auswahl und die unterschiedlichsten Modelle. Ultraleichte Zelte, Tarps, doppel- oder einwandig, Kuppelzelt oder Tunnelzelt? Zu allem Überfluss reicht die Preisspanne von unter hundert bis über tausend Euro!

Es ist also nicht verwunderlich, dass du dich fragst, welcher Zelt-Typ der Richtige für dich ist und worin sich die diversen Zelt-Arten unterscheiden.

Dieser Ratgeber unterstützt dich dabei, das richtige Bikepacking-Zelt für deine Bedürfnisse zu finden.

Transparenz:

Ich empfehle in diesem Beitrag Produkte und nenne Firmennamen, ohne dass ich dafür vom Hersteller eine Gegenleistung erhalte. Die Empfehlungen basieren auf gewissenhafter Recherche, Erfahrungswerten von Bekannten, Freunden, Rückmeldungen von Besuchern, oder vorhandenen Bewertungen zum jeweiligen Produkt.  Enthaltene Affiliate-Links sind, wie immer mit einem * als solche gekennzeichnet.

Wenn du ein Neuling bist, ist es naheliegend, auf Empfehlungen anderer Bikepacker, Wanderer oder Outdoor-Spezialisten zu hören. Insider Tipps und Empfehlungen können sehr hilfreich für eine erste Orientierung sein, jedoch stellen sie immer die subjektive Bewertung einer anderen Person dar.

Bevor du jetzt losziehst und das erstbeste Bikepacking-Zelt kaufst, das dir empfohlen wurde, solltest du dir zunächst die Frage stellen, welches deine persönlichen Anforderungen an ein Bikepacking-Zelt sind.

  • Suchst du nach einem langlebigen und hochwertigen Zelt oder brauchst du vorerst nur etwas Günstiges, um überhaupt einmal auszuprobieren, ob Camping etwas für dich ist?
  • Bist du ein minimalistischer Solo-Bike-Packer oder reist du mit deiner Frau oder sogar der ganzen Familie?
  • Planst du hauptsächlich auf Campingplätzen zu übernachten oder zieht es dich in die Wildnis?
  • Bist du ein „Schönwetter-Camper“ oder halten dich eisige Temperaturen und Schnee nicht von einem Outdoor Abenteuer ab?
  • Betreibst du ultraleicht-Bikepacking oder hast du evtl. sogar einen Gepäckträger am Rad, der es dir erlaubt, mehr Gepäck mitzuführen?

Wenn du dir diese Fragen beantworten konntest, dann ist die Grundlage geschaffen, um etwas tiefer in das Thema einzusteigen.

1. So leicht wie möglich sein

Je weniger Gewicht du beförderst, desto agiler und komfortabler bist du mit deinem Fahrrad unterwegs. Die Zelte von einst wurden aus schwerem Segeltuch, Holz und Stahl gebaut und waren sehr schwer. Moderne Bikepacking-Zelte hingegen bestehen aus Hightech Materialien. Sie sind ultraleicht, widerstandsfähig und weisen ein geringes Packmaß auf.

2. Standortunabhängig aufzubauen sein

Vor allem beim Wildcamping wirst du selten ideale Bedingungen vorfinden, um dein Zelt aufzuschlagen. Lange Touren führen oft durch unterschiedlichste Landschaften und Witterungsbedingungen. Der Standplatz deines Zeltes wird also maximal unterschiedlich ausfallen.

Das ideale Bikepacking-Zelt lässt sich nahezu überall aufstellen. Egal ob der Boden eben oder schräg ist, ob du auf Waldboden oder Fels campieren möchtest. Freistehende Zelte erfüllen diese Eigenschaften und sind bei Bikepackern daher sehr beliebt. Die Zeltstangen bilden eine solide, selbsttragende Struktur, die ohne Heringe und Abspannleinen auskommt.

3.Schnell aufzubauen sein

Das Letzte, was man nach einer anstrengenden Etappe will, ist es, unnötig, viel Zeit mit dem Aufbau eines Zeltes zu verbringen. Dieses Bestreben wird bei schlechtem Wetter und bei Dunkelheit noch mal um einiges stärker ;-).

4. Unauffällig sein

Bei Camping in der Natur geht es darum, mit dieser zu verschmelzen und sich so unauffällig wie möglich in die Umgebung einzufügen. Beim Wildcampen kommt noch die Tatsache hinzu, dass man nach Möglichkeit nicht entdeckt wird.

Das optimale Bikepacking-Zelt sollte wie ein Chamäleon mit der Umgebung verschmelzen. Zelte mit grünen oder neutralen Planen sind daher ratsam. Grelle Farbtöne wie orange, gelb oder grün sollten vermieden werden (es sei denn, du nächtigst hauptsächlich auf Campingplätzen).

5. Wasserdicht sein

Wasserdicht sollte jedes Bikepacking-Zelt sein. Wirklich gute Zelte halten auch sintflutartigen Regenfällen stand. Die sogenannte Wassersäule gibt Auskunft über die „Wasserdichtigkeit“ eines Zeltes.

Nicht selten haben Bikepacker mit schlechten Wetterbedingungen zu tun. In der Praxis bedeutet das, dass das Zelt einen wasserdichten Boden haben sollte, (oder man nimmt eine zusätzliche Bodenplane mit) und dass das Außenzelt nah am Boden ist, damit ein Zurückspritzen des Regenwassers verhindert wird.

Bei einigen Zelten kann die Höhe des Außenzeltes flexibel eingestellt werden. So kann im Sommer für ausreichend Belüftung gesorgt werden und bei schlechtem Wetter das Zelt-Innere vor Nässe geschützt werden.

6. Gut belüftet sein

Die richtige Belüftung ist für den Camper ein thematischer Dauerbrenner. Die Folge unzureichender Belüftung ist Kondensation und somit Feuchtigkeit im Inneren.

Gute Bikepacking-Zelte verfügen über einstellbare Belüftungsmöglichkeiten für alle Umstände. Ein doppelwandiges Zelt hat zudem den großen Vorteil, dass bei hohen Temperaturen nur das Innenzelt (Netzgewebe) aufgebaut werden kann. Das sorgt bei sommerlichen Temperaturen für eine angenehme Brise und ausreichend Belüftung.

7. Genügend Platz bieten

Bikepacking-Zelte sind leicht und kompakt und alleine deshalb schon in ihrer Größe beschränkt. Das perfekte Zelt sollte jedoch ausreichend Platz bieten, damit du und dein Gepäck problemlos darin Platz findest.

Je nach Zelt-Typ- und Dimensionen kann Gepäck und Ausrüstung entweder mit ins Zelt genommen werden oder es findet im Vorzelt (Apsis) Platz.

-ANZEIGE-

Bikepacking-Zelt Ratgeber 2021–So findest du die richtige Unterkunft ⛺️ 1

Die gängigsten Zelt-Arten im Überblick

Kuppelzelte

Das Kuppelzelt ist ein Allrounder und punktet mit einem einfachen Aufbau. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier. Im Gegensatz zum Tunnelzelt ist das Kuppelzelt frei stehenden und benötigt nur wenige oder gar keine Heringe zur Befestigung. Daher ist diese Zelt-Art besonders gut für schwierige Untergründe wie z. B. Sand, Felsen oder Schnee geeignet.

In einem Kuppelzelt werden in der Regel 2 bis 3 Gestänge eingesetzt, die diagonal zur Grundfläche verlaufen und sich in der Zelt-Spitze kreuzen. Durch diese Konstruktion wird eine sehr hohe Windstabilität erzeugt. Da es freistehend ist, kann man das Zelt im aufgebauten Zustand am Gestänge anfassen und an eine andere Stelle tragen.

Bikepacking-Zelt Ratgeber 2021–So findest du die richtige Unterkunft ⛺️ 2

Kuppelzelt Vaude Campo, Foto: ©Vaude

Kuppelzelte Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
+ Allrounder vom Flachland bis zum Hochgebirge - Oft schwerer als andere Modelle (z.B. Tunnelzelt oder Mischformen)
+ Oftmals eine gute Sitz- und Kopfhöhe - Raumangebot oftmals geringer als bei anderen Varianten
+ Freistehend/ Einfacher Aufbau - Die Belüftung kann durch das geometrische Design eingeschränkt sein
+ Super Preis-Leistungsverhältnis
+ Windstabil

Tunnelzelte

Das klassische Tunnelzelt wird mit zwei (oder mehr) Gestänge-Bögen aufgestellt, die allerdings nicht wie beim Kuppelzelt von selbst stehen. Um das Zelt richtig zu stabilisieren, ist es notwendig, Abspannleinen am seitlichen Gestänge an der Front und an der Rückseite zu befestigen.

Wenn die Bodenbedingungen schwierig werden, kann es problematisch werden, die Abspannleinen im Untergrund zu verankern. Abhilfe schaffen hier spezielle Heringe, die jedoch das Gesamtgewicht in die Höhe treiben.

Bikepacking-Zelt Ratgeber 2021–So findest du die richtige Unterkunft ⛺️ 3

Tunnelzelt Vaude Arco 2P, Foto: ©Vaude

Tunnelzelte Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
+ Vielfältig einsetzbar durch die spezielle Konstruktion - Nicht freistehend / Es werden sehr viele Heringe für das Abspannen benötigt, was auf hartem Boden oder bei Schnee Probleme bereiten würde
+ Sehr gutes Verhältnis: Gewicht zu Platzangebot - Benötigt mehr Fläche zum Aufstellen
+ Viel Platz in den Apsiden (Vorzelt) - Windanfällig bedingt durch die größere Fläche
+ Sehr gutes Verhältnis: Packvolumen zu Platzangebot

Pyramidenzelte

Pyramiden- oder auch Tipi-Zelte erfreuen sich immer größerer Beliebtheit beim Ultraleicht-Trekking und Bikepacking. Durch die Verwendung von nur einer Mittelstange, die auch noch durch den Trekkingstock oder Ast ersetzt werden kann, wird das Gewicht stark reduziert.

Da diese Zelt-Form nicht freistehend ist, muss es an den Seiten entsprechend mit Heringen fixiert werden, was nicht bei allen Bodenbeschaffenheiten einfach zu bewerkstelligen ist. Das Pyramidenzelt verfügt üblicherweise über nur einen Eingang und hat keine Apsis (Vorzelt).

Bikepacking-Zelt Ratgeber 2021–So findest du die richtige Unterkunft ⛺️ 4

Pyramidenzelt Grand Canyon Tipi, Foto: © Grand Canyon

Pyramidenzelte Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
+ Windstabile Form - Aufbau ist verhältnismäßig schwierig
+ Bietet Belüftung von oben - Hohes Gewicht
+ Ausreichende Kopffreiheit - Störende Stange in der Zeltmitte
- Nicht freistehend

Tarp

Ein Tarp ist eine multifunktionale Überdachung für unkomplizierten Wind- und Wetterschutz. Tarps sind „Zelte“, die es in unterschiedlichen Formen gibt (rechteckig oder mehreckig). Mithilfe von Schnüren, Trekkingstöcken oder leichten Stangen können Tarps fast überall aufgebaut werden. Tarps sind bei Minimalisten sehr beliebt, da sie nur wenige Gramm auf die Waage bringen.

Ein Tarpzelt hat keinen festen Boden, kann aber durch eine Bodenplane und ein Moskitonetz weiter aufgerüstet werden. Das Tarp ist unschlagbar, wenn es um das Gewicht und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten geht. Jemand, der etwas mehr Komfort und Privatsphäre benötigt, greift lieber auf ein anderes Modell zurück.

Bikepacking-Zelt Ratgeber 2021–So findest du die richtige Unterkunft ⛺️ 5

Tarp „Wechsel Tent Wings“, Foto: ©wechsel-tents

Tarp Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
+ Naturverbundenheit - Ggf. aufwendiger Aufbau
+ Sehr individuell einsetzbar - Kein Rundumschutz
+ Sehr geringes Gewicht und kleines Pack Maß - Kein Insektenschutz
+ Kein zusätzliches Gestänge benötigt - Keine selbsttragende Bauweise

Baum Zelt / Hängematten Zelt

Ein Hängemattenzelt ist im Grunde genommen ein kleines Zelt, das wie eine Hängematte zwischen zwei Bäumen aufgehangen wird. Diese Zelte sind ideal für das Schlafen im Wald. Durch die fehlende Isolierung nach unten kann es bei niedrigen Temperaturen und Wind jedoch kalt werden.

Bikepacking-Zelt Ratgeber 2021–So findest du die richtige Unterkunft ⛺️ 6

Baumzelt Tentsile Stingray,  Foto: ©Tentsile

Baum Zelt Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
+ Leichter Aufbau - Relativ teuer
+ Kein Bodenkontakt, daher Schutz vor Tieren und Insekten - Windanfällig
+ Vielseitige Nutzungsmöglichkeiten - Erschwerter Ein- und Ausstieg
+ Kälte oder Nässe kann nicht von unten eindringen - Man ist auf Bäume angewiesen

Mischformen

Es gibt mittlerweile viele Zelte auf dem Markt, die die jeweiligen Vorteile verschiedener Zelt-Arten miteinander kombinieren. Vaude kombiniert in seiner Mark Serie* Beispielsweise ein Kuppelzelt mit einem Tunnelzelt zu einem sogenannten „Giebeltunnel“.

bikepackingtaschen.de

Lust auf mehr Bikepacking-Taschen?

Kein Problem!… bikepackingtaschen.de ist ein interaktiver Produktguide, der für dich genau die richtige Bikepacking-Tasche heraussucht.

Hierzu werden über 100 Produkte von mehr als 20 Herstellern auf Basis deiner Angaben, durchsucht.

Die 14 besten Bikepacking-Zelte für dein Outdoor-Abenteuer

Um die unterschiedlichen Aspekte etwas zu strukturieren habe ich die Zelte in drei Gruppen eingeteilt:

  1. Ultraleicht Zelte
  2. Komfort Zelte
  3. Exoten

Ultraleicht Zelte

Wie der Name bereits verrät, geht es hier um jedes Gramm. In dieser Kategorie befinden sich Zelte, die nicht mehr als 1,5 kg wiegen, aber dennoch genug Raum und Widerstandsfähigkeit bieten.

Hightech Materialien ermöglichen robuste und zuverlässige Unterkünfte, die federleicht sind und ein sehr geringes Packmaß haben. Natürlich haben solche Materialien und Technologien auch ihren Preis, daher sind Ultraleicht-Zelte nicht gerade günstig.

Zelt: Personen: Gewicht (gesamt): Packmaß (LxB):
MSR Carbon Reflex 1 1 Person 790g 43x13cm
Terra Nova Laser Competition 1 Person 1080g 40x12cm
Vaude Power Lizard SUL 1-2P 1-2 Personen 1160g 40x14cm
Vango F10 Helium UL 1 1 Perrson 1100g 43x9cm
MSR Carbon Reflex 1 - Modell 2019*
Typ: Tunnelzelt
Gewicht: 790g (Gesamt)
Innenhöhe: 86cm
Wassersäule: 1200 mm
Vango F10 Helium UL 1 Alpine Trekking Festival Klettern Motorrad 1 Personen Zelt Schlafplatz*
Typ: Tunnelzelt
Gewicht: 1100g (Gesamt)
Innenhöhe: 95cm
Wassersäule: 3000mm
Vaude Unisex – Erwachsene Lizard Seamless Zelt, cress Green, One Size*
Typ: Tunnelzelt
Gewicht: 1116g (Gesamt)
Innenhöhe: 90cm
Wassersäule: 3000mm
Terra Nova Laser Competition 2 Leichtes Zelt, grün, Für 2 Personen*
Typ: Tunnelzelt
Gewicht: 1080g (Gesamt)
Innenhöhe: 95cm
Wassersäule: 5000mm

Premium-Tipp:  Wenn du ein anspruchsvoller Camper bist und Wert auf gutes Design, perfekte Materialien und langlebige Qualität legst, dann solltest du dir unbedingt die Zelte der schwedischen Firma Hilleberg anschauen.

Komfort Zelte

Diese Kategorie umfasst Zelte, die eine gute Mischung aus Gewicht, Platzangebot und Kosten darstellen. Diese Zelte sind  besonders empfehlenswert für klassisches Radreisen, Familientouren oder für kürzere Bikepacking-Ausfahrten mit Fokus auf Komfort und Alltagstauglichkeit.

Zelt: Personen: Gewicht (gesamt): Packmaß (LxB):
Salewa Zelt Micra II 2 Personen 2630g 50x16cm
MSR Elixir 2 V2 Tent 2 Personen 2770g 51x17cm
Wechsel Intrepid 4 4 Personen 4700g 62x24cm
Nordisk - FINNMARK 2 SI 2 Personen 3000g 55x15cm
Angebot
SALEWA Erwachsene Zelt MICRA II, Grün, UNI*
Typ: Kuppelzelt
Gewicht: 2630g  (Gesamt)
Innenhöhe: 100cm
Wassersäule: 5000mm
MSR Elixir Leichtes Zelt für Rucksackreisen, für 2 Personen*
Typ: Kuppelzelt
Gewicht: 2770g (Gesamt)
Innenhöhe: 102cm
Wassersäule: 3000mm
Wechsel Tents Tunnelzelt Intrepid 4 - Travel Line - 4-Personen Familienzelt mit 5.000 mm Wassersäule*
Typ: Tunnelzelt
Gewicht: 4700g (Gesamt)
Innenhöhe: 125cm
Wassersäule: 5000mm

Exoten

In dieser Kategorie finden sich Bikepacking-Zelte wieder, die etwas aus der Reihe fallen. Aber du weißt ja…was für den einen ein Exot ist, ist für den anderen Standard.

Zelt: Belastbarkeit: Gewicht (gesamt): Packmaß (LxB):
Nosson Baumzelt 250 kg 3000g 50x35cm
AMAZONAS Ultraleicht Hängematte 200kg 780g 31x11cm
AMAZONAS Ultra-Light Traveller Tarp - 798g 25x13cm
Naturehike Pyramidenzelt - 1600g 42x15cm
NOSSON Hängematten für Bäume, Moskitonetz Hängematte Camping Baumzelt Hängen Schwimmend Selbstfahrend*
Typ: Baumzelt
Gewicht: 2450g (Gesamt)
Belastbarkeit: 120 kg
Wassersäule: 5000 mm
AMAZONAS Ultra-Light Hängematte Moskito Traveller Thermo XXL 780g 305 x 160cm bis 200kg in Grün*
Typ: Hängemattenzelt
Gewicht:
780g (Gesamt)
Belastbarkeit: 200
 kg
Angebot
AMAZONAS Ultra-Light Traveller Tarp Wetterschutz 340 x 280 cm Eigengewicht 800 Gramm in Grün*
Typ: Tarpzelt
Gewicht: 798g (Gesamt)
Maße: 340 x 280 cm
Wassersäule: 3000 mm

SPAR-TIPP

Hochwertige Bikepacking-Zelte, speziell Ultraleichtzelte, können schnell 400€-600€ kosten. Wenn die dieser Anschaffungspreis als Anfänger zu hoch ist, kannst du zunächst mit günstigeren Einsteigermodellen anfangen, um herauszufinden, ob minimalistischen Camping dein Ding ist.

Meine Empfehlung ist hier das neue Decathlon Trek 900 1* Personenzelt. Ich habe das Zelt seit Anfang 2020 selbst im Einsatz und bin erstaunt, wie es Decathlon geschafft hat für einen Preis von ca. 130€ ein so tolles und zuverlässiges Produkt zu entwickeln. Wenn du dich für das Trek 900 entscheidest, solltest du 19,99€ zusätzlich investieren und dir gleich die passende Zeltunterlage* mitbestellen.

Bikepacking-Zelt Ratgeber 2021–So findest du die richtige Unterkunft ⛺️ 7

Trek 900,  Foto: © decathlon

Typ: Kuppelzelt
Gewicht: 1300g (Gesamt)
Innenhöhe: 95cm
Wassersäule: 2000 mm

DIY – Zeltreparatur und Instandsetzung

Auch das hochwertigste Zelt kann bei extremer Beanspruchung oder durch „Unfälle“ beschädigt werden.

Die gute Nachricht ist, dass das nicht zwingend bedeutet, dass du dir eine neue Unterkunft anschaffen musst. Es gibt einige Möglichkeiten, wie du selbst dein Zelt reparieren und instandhalten kannst.

Nachfolgend findest du einige Tipps und Tricks für die Reparatur und Pflege deines Zeltes, damit du noch lange Freude an deiner Ausrüstung haben wirst.

Reparatur von kleinen Löchern

Ein kleines Loch (Durchmesser etwa einem Zentimeter) kann schnell durch Dornen oder spitze Steine entstehen. Um das Zelt-Gewebe wieder zuverlässig zu schließen, kommt ein spezieller Reparatur-Kleber zum. Einsatz.

Wichtig: Der Kleber sollte in Abhängigkeit des Außenmaterials deines Zeltes gewählt werden. In der Regel bestehen Zeltplanen aus verschiedenen Nylon-(Polyamid)-Varianten oder aus Polyester. Neben Zelten mit Polyurethan-Beschichtung (PU-Beschichtung) gibt es auch silikonbeschichtete Zeltplanen, die mit einem speziellen „Nahtdichter“ behandelt werden sollten.

Reparatur von großen Löchern

Große, rundliche Löcher in der Zeltplane können mit einem Flicken verschlossen werden. Nach der gründlichen Reinigung der Kontaktstellen wird der Flicken auf die passende Größe geschnitten. Anschließend wird der Reparatur-Kleber (passend zum Material) rund um das Loch aufgebracht.

Achte darauf, dass der Kleber einen dünnen, geschlossenen Ring um die beschädigte Stelle bildet. Jetzt wird der Reparatur-Flicken aufgebracht und angedrückt. Vorhandene Luftblasen sollten zum Rand hin herausgestrichen werden. Nach ausreichender Trocknungszeit sollte dein Zelt jetzt wieder einsatzbereit sein.

Tipp: Wenn du auf Nummer sichergehen möchtest, kannst du auch auf der Innenseite einen Flicken anbringen. Alternativ gibt es auch spezielles Reparatur-Klebeband – doppelt hält besser.

Reparatur von Rissen

Risse werden am besten immer genäht. Egal aus welchem Material die Außenhaut des Zeltes besteht.

Um einen Riss in der Zeltplane zu nähen, benötigst du folgende Dinge:

  • Nadel und Faden
  • Gewebe-Klebeband
  • Zelt-Reparaturset
  • passenden Kleber
  • Flicken

Nach gründlicher Reinigung wird der Riss mit Nadel und Faden zusammengenäht. Segelgarn eignet sich sehr gut als Faden. Wenn der Riss ordentlich vernäht ist, ist es wichtig, dass jetzt die Naht versiegelt wird. Hierzu kommt wieder der passende Reparatur-Kleber zum Einsatz.

Da du unterwegs wahrscheinlich nie so exakt nähen wirst, wie es auf eine Nähmaschine möglich ist, kann man die Nahtstelle noch zusätzlich mit einem Flicken, der ebenfalls aufgenäht und versiegelt wird, abschirmen.

Eine ausführliche Anleitung zum Nähen von Rissen in der Zeltplane findest du in diesem Beitrag von Bergzeit: Zelt flicken: So reparierst Du Risse und Löcher im Zeltstoff

Reparatur von Zeltstangen

Auch eine gebrochene Zeltstange muss nicht das Aus deiner Bikepacking-Tour bedeuten. Ist der Schaden noch überschaubar, kann eine im Reparatur-Set enthaltene Reparatur-Hülse schnell für Abhilfe sorgen. Die Hülse wird dabei über die Bruchstelle geschoben und anschließend mit Panzertape fixiert. Es gibt auch Varianten von Reparatur-Hülsen, die wie ein Schrumpfschlauch funktionieren und sich bei Erwärmung (Feuerzeug) zusammenziehen.

Wenn du keine Reparatur-Manschette dabeihast, kannst du dir mit einem stabilen Stock behelfen, der entlang der gebrochenen Stelle mit Klebeband fixiert wird. So wird die Bruchstelle geschient und sollte zumindest für die nächste Nacht halten.

Beide Reparatur-Methoden sind allerdings nur Notlösungen. Aus diesem Grund musst du eine gebrochene Zeltstange bei der nächsten Gelegenheit ersetzen.

-ANZEIGE*-

Mein Fazit zum perfekten Bikepacking-Zelt

Es gibt nahezu unendliche Möglichkeiten und Variationen, wie Bikepacker unterwegs nächtigen können. Am Ende hängt es ganz von deinen persönlichen Vorlieben ab, für welches Schlaf-System du dich entscheidest.

Die Wahl des richtigen Bikepacking-Zeltes wird immer ein Kompromiss zwischen Gewicht und Komfort sein. Je nach Dauer, Länge und Witterungsbedingungen sind unterschiedliche Zelt-Arten mit ihren individuellen Eigenschaften gefragt.

Mein Tipp ist es, sich auch an dieses Thema langsam heranzutasten. Wenn du schon ein Zelt besitzt, dann probiere es bei deiner ersten Tour aus und du wirst schnell feststellen, welche Punkte und Kriterien dir am wichtigsten sind. So findest du dein perfektes Bikepacking-Zelt.

Gute Nacht

Dennis

Bikepacking-Zelt FAQ`s

Meistens liegt das Problem in der Belüftung. Speziell bei kaltem und feuchtem Wetter tritt vermehrt Kondensfeuchtigkeit im Inneren eines Zeltes auf. Um die Feuchtigkeit im Zelt größtmöglich zu minimieren, solltest du stets für eine gute Belüftung sorgen. Sofern möglich, solltest du es vermeiden, nasse Ausrüstung und Kleidung im Inneren des Zeltes aufzubewahren. Auch die Wahl des Zeltes hat Einfluss auf die Entstehung von Feuchtigkeit. Ein doppelwandiges Zelt ist hier klar im Vorteil.

Titelbild: @ VAUDE

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.

-ANZEIGE-*

Verpasse keinen Artikel mehr!

Mit unserem Newsletter-Abo verpasst du keinen Blogartikel mehr. Wenn du dich für den Simple-Bikepacking Newsletter anmeldest, erhältst du die neuesten Beiträge direkt per E-Mail in dein Postfach! Worauf wartest du noch?

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN:

In einigen unserer Beiträge verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind immer mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn du auf einen solchen Affilliate-Link klickst und auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter. Dies hat jedoch keinen Einfluss darauf, wie ich ein Produkt oder einen Anbieter bewerte. Für dich entstehen dadurch keinerlei zusätzliche Kosten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

SCHON GELESEN?
ANZEIGE*
PRODUKTGUIDE
bikepackingtasche

Aus über 100 Produkten finden wir für dich die passende Bikepacking-Tasche!

BLOG-ABO

Keine Artikel mehr verpassen! Hole dir die neuesten Beiträge direkt in dein Postfach!

ANZEIGE*
Bikepacking Blog Award
ANZEIGE*
BELIEBTE BEITRÄGE
OUTDOOR-NAHRUNG.DE
Outdoor-Nahrung.de

Alles über Outdoor-Nahrung und Ausrüstung!

ANZEIGE*
Helden.de
Menü