Der umfangreiche Bikepacking-Taschen Ratgeber

Ratgeber
  1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Der umfangreiche Bikepacking-Taschen Ratgeber

Bevor das erste Bikepacking-Abenteuer in Angriff genommen wird stehen Bikepacking Anfänger vor vielen Fragen. Mit welchen Taschen soll ich anfangen? Gibt es bestimmte Taschen, die empfehlenswert sind? Welche Gegenstände packe ich worein? In diesem ausführlichen Ratgeber zum Thema Bikepacking-Taschen gehen wir auf all diese Fragen ein und tauchen etwas tiefer in dieses spannende und umfangreiche Thema ein.

ALLGEMEINES ZU BIKEPACKING-TASCHEN

Die Unterschiede zwischen Bikepacking und konventionellem Radreisen haben wir in diesem Artikel bereits ausführlich beschrieben. Der Vollständigkeit halber möchte ich zu Anfang dieses Ratgebers noch einmal auf einige Unterschiede eingehen.

Auch wenn sich das klassische Radreisen und das Bikepacking in vielen Aspekten überschneiden, unterscheiden sie sich maßgeblich in der Beschaffenheit der Routen, den einsetzbaren Fahrrädern und der Art der Fahrradtaschen.

Bikepacker fühlen sich auf unbefestigten Pfaden, auf Schotterpisten und auch in unwegsamem Gelände wohl, während Radreisende hauptsächlich auf gut ausgebauten, asphaltierten Straßen unterwegs sind.

Traditionelle Tourenfahrräder sind mit Gepäckträger ausgestattet an denen großen Packtaschen  befestigt werden. Speziell auf langen Radreisen bietet ein solches Setup genügend Stauraum für Equipment und Kleidung.

Im Gegensatz dazu liegt beim Bikepacking der Reiz in der Einfachheit. Nahezu jedes Fahrrad kann zum Bikepacken verwendet werden. Dank der Erfindung von speziellen Bikepacking Taschen können diese, ohne auf Gepäckträger angewiesen zu sein, mit Hilfe von Gurten, an jeder Rahmengeometrie befestigt werden.

Durch die Beschaffenheit der Packtaschen und oft auch durch den Einsatz leichterer Fahrräder, weist ein Bikepacking Setup ein geringeres Gewicht auf, was sich positiv auf das Handling und das Fahrgefühl auswirkt.

Bikepacking-Taschen haben jedoch auch Nachteile. Das begrenzte Packvolumen zwingt einen dazu minimalistischer in der Wahl seiner Kleidung und seiner Ausrüstung zu sein. Weniger Stauraum erfordert cleveres Packen und Einfallsreichtum beim Verstauen von Ausrüstung.

Wer gerne in der Natur unterwegs ist und einmal dem Reiz des Bikepacken erlegen ist, nimmt diese Restriktionen aber gerne auf sich. So manch ein Bikepacker macht aus dem geforderten Minimalismus sogar eine sportliche Herausforderung und versucht sein Setup immer mehr zu optimieren.

Bikepackin-Taschen Setup von Vaude

Foto: W19_vaude_BS_bikepacking_011_r© Vaude

BIKEPACKING-TASCHEN SETUP

Wenn von einem Bikepacking Setup gesprochen wird, ist in der Regel ein Set aus Taschen gemeint, das aus folgenden Komponenten besteht:

  • einer Rahmentasche,
  • einer Lenkertasche bzw. Rolle,
  • und einer Satteltasche.

Zusätzlich gibt es noch diverse kleinere Zubehörtaschen, die am Vorbau, am Rahmen oder an der Gabel befestigt werden können. Nachfolgend gehen wir auf jede dieser Taschenarten genauer ein.

BIKEPACKING SATTELTASCHEN

Liebevoll auch die „Arschrakete“ genannt. Raketenförmig wird die runde Tasche unter dem Sattel angebracht. Auch wenn es auf den ersten Blick etwas komisch aussehen mag, spielt die Satteltasche eine entscheidende Rolle beim Bikepacken.

Durch die raketenförmige Form bieten Satteltaschen wenig Angriffsfläche und sind somit sehr aerodynamisch. Das Volumen der meisten Satteltaschen reicht von 5 Litern bis hin zu 14 Litern. Im Vergleich zu herkömmlichen Fahrradpacktaschen sind Bikepacking-Satteltaschen mit ca. 500g sehr leicht.

Wenn es mal durch unwegsames Gelände oder über Schotterpisten geht, schwingt die Satteltasche geräuschlos mit. Packtaschen, die an Gepäckträgern befestigt werden, geben unter solchen Streckenbedingungen laute Klappergeräusche von sich.

Jeder der schon einmal mit einem klassischen Packtaschen Setup unterwegs gewesen ist, kennt die Situationen, in denen man mit der Ferse die Gepäckträger-Taschen berührt. Das ist nicht nur unangenehm, sondern kann sogar zu Unfällen führen. Mit einer Bikepacking Satteltasche werden solche Situationen ausgeschlossen.

Die „Arschrakete“ ist also ein unverzichtbarer Begleiter für deine Bikepacking Touren.

Bikepacking Taschen von Ortlieb

Foto: Seatpack_BP_6348 ©ORTLIEB/ Roca

Rockgeist Bikepacking Tasche

Foto: Gondola Dropper Post Saddlebag © Rockgeist

Everbike Satteltasche

Foto: červen Everbike Seatbag©Everbike

WAS IST ZU BEACHTEN?

Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Bikepacking Satteltasche auch wirklich wasserdicht ist. Wasserabweisende Produkte halten bei starkem Regen nicht lange stand, da durch die Reißverschlüsse schnell Wasser eindringen kann. Bei Satteltaschen Systemen, die mit wasserdichten und abnehmbaren Packsäcken arbeiten, erübrigt sich dieses Problem von selbst.

Das Aufschaukeln von Bikepacking Satteltaschen, der sogenannte „Tail Wag“ ist für viele Bikepacker ein wichtiges Kriterium. Clevere Befestigungskonzepte minimieren diesen Effekt heutzutage auf ein Minimum.

WAS KOMMT REIN?

Um dem „Tail Wag“ entgegen zu wirken und eine gute Gewichtsverteilung zu erzielen, kommen in die Satteltasche vornehmlich leichte Gegenstände, wie z.B.

  • Schlafsack
  • Kleidung
  • (leichte) Nahrungsmittel
  • Tarp oder Zelthülle
  • Zelt Unterlage
  • Ersatzteile (z.B. Schlauch)

Tipp:  Kleidung und Gegenstände, die du während der Fahrt nicht benötigst, kommen ganz nach hinten in die Tasche. Regenkleidung oder andere Dinge, die schnell erreichbar sein müssen, gehören nach vorne.

SATTELTASCHEN PRODUKTE

Angebot
VAUDE Trailsaddle Sporttasche, 48 cm, 12 Liter, Black Uni*
  • wasserdichter Wickelverschluss
  • robuste Taschenaufnahme, die am Fahrrad befestigt wird
  • Taschenaufnahme bleibt am Fahrrad
Ortlieb Seat-Pack 8 - 16,5 Liter schiefer*
  • Zwei Reißverschlüsse auto-agrippantes Super griffig
  • Wasserdicht
  • Mit Rollverschluss an der Seite
TOPEAK Toppeak Backloader Bag 15 L schwarz von Toppeak – Bags Bikepacker*
  • Große Sitztasche speziell für Bikepacker entwickelt
  • stromlinienförmiges Tragen von Ausrüstung ohne die Notwendigkeit eines Gepäckträgers
  • Hergestellt aus leichtem, langlebigem und wasserabweisendem Material.

RAHMENTASCHEN

Die Rahmentasche findet ihren Platz in dem Dreieck, das durch das Oberrohr, das Unterrohr und die Sattelstange gebildet wird. Das sorgt für eine gute Gewichtsverteilung und garantiert je nach Rahmengeometrie einiges an Stauraum. Mit Klettverschlüssen wir die Bikepacking-Rahmentasche im Handumdrehen befestigt. Manche Hersteller verwenden zusätzlich noch Schraubverbindungen, die in den Flaschenhalter-Gewinden eingeschraubt werden können.

Die Rahmentasche ist der perfekt Ort, um schwerere Gegenstände zu unterzubringen, da sie einen niedrigen Schwerpunkt hat und das Rad so agil und wendig bleibt.

Genau so unterschiedlich wie die Rahmengeometrie von Bikepacking-Rädern, sind die Varianten an Rahmentaschen, die es auf dem Markt gibt. Abhängig von der Beschaffenheit deines Rahmens (Hardtail, Fully etc.) kommen verschiedenen Arten von Bikepacking Rahmentaschen in Frage:

  • Von der Stange
  • Maßanfertigung
  • Selbst Nähen

VON DER STANGE

Es gibt zahlreiche vorgefertigte Rahmentaschen in unterschiedlichen Größen, die in viele Geometrien passen. Gerade für Anfänger sind diese interessant, da es Einsteigermodelle bereits ab ca. 50€ gibt (z.B. TopeakMidloader 6L*)

Tipp:  Wenn du nicht auf deine Trinkflaschen im Rahmenhalter verzichten möchtest, und auf etwas Stauraum verzichten kannst, gibt es „halbe“ Rahmentaschen, sogenannte Top Tube Bags, die dir die Mitnahme von Trinkflaschen in handelsüblichen Haltern ermöglichen.

Foto: © Rockgeist

Bikepacking Frame-Bag

Foto: © Rockgeist

Ortlieb Frame Bag

Foto: Bikepacking_BP_7823 ©ORTLIEB/ Kerscher

MAßANFERTIGUNG

Viele Hersteller bieten mittlerweile Maßanfertigung von Rahmentaschen an. Bei der deutschen Firma „Gramm“ wird mit Hilfe einer Schablone die perfekte Tasche für dich angefertigt. Rockgeist aus den USA verwendet das sogenannte Photofit-Verfahren, um die exakten Masse deines Rahmens zu erfassen und so individuelle Framebags anzufertigen. Handarbeit hat ihren Preis, daher sind Maßanfertigungen eher im oberen Preissegment anzusiedeln.

SELBST NÄHEN

Wenn du handwerklich geschickt bist (oder jemanden kennst) dann können Bikepacking Rahmentaschen auch selbst hergestellt werden. So kannst du mit etwas Aufwand, für relativ wenig Geld. Perfekt passende Taschen für deinen Rahmen herstellen.

Beispiele, wie du Rahmentaschen selbst herstellen kannst, gibt’s genug im Internet und auch Anleitungen lassen sich leicht finden. Hier findest du eine sehr detaillierte Anleitung (englisch).

Tipps zum Selbernähen:

  • Achte darauf auf welcher Seite du den Reißverschluss haben willst. Ich steige meist links vom Bike ab und lege es dann mit der rechten Seite ab. Daher sollten die Reißverschlüsse bei mir links sein.
  • Lass entsprechende Aussparungen an den Stellen, an denen du das Rad üblicherweise anhebst.
  • Achte ebenfalls darauf, dass die Tasche nicht das Schaltwerk blockiert.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WAS IST ZU BEACHTEN?

Weniger ist mehr. Die Rahmentaschen sollten nicht bis zum Rand vollgestopft werden, da die Reißverschlüsse (Schwachstelle) auf Dauer darunter leiden können. Wenn du Kompromisse bei der Handhabung eingehen kannst und mehr Wert auf Zuverlässigkeit legst, kommen evtl. Rahmentaschen ohne Reißverschlüsse in Frage. Diese Werden von oben befüllt und mit Riemen verschlossen.

WAS KOMMT REIN?

Durch die zentrale Lage bieten sich vor allem schwere Sachen an.

  • Koch-Equipment
  • Zeltstangen
  • Werkzeug
  • Ersatzteile
  • (schwerere) Nahrungsmittel

RAHMENTASCHEN PRODUKTE

Ortlieb Unisex – Erwachsene Frame-Pack Rahmentasche, Schwarz, One Size*
  • Klettverschlüsse, wasserdichtes Nylongewebe, Reißverschluss
Blackburn Outpost Elite Frame Bag S 2020 Fahrradtasche*
  • Technische Daten
  • Wasserdichte, leicht geschweißte Nähte
  • Öffnung für Trinkschlauch/Elektrokabel
Angebot
VAUDE Radtaschen Trailframe, black, one Size, 127010100*
  • Wasserdichte Rahmentasche füs Bikepacking
  • wasserdichter Wickelverschluss
  • in verschiedene Fahrradrahmen integrierbar

BIKEPACKING LENKERTASCHEN

Der Lenker eignet sich schon seit jeher perfekt, um Ausrüstung zu transportieren. Moderne Bikepacking-Lenkertaschen bieten ausreichend Stauraum sind leicht zu montieren und flexibel durch kleinere „Zubehörtaschen“ erweiterbar.

Eine durchdachte Konstruktion und sogenannte Abstandshalter bzw. Distanzstücke sorgt dafür, dass Lenkertaschen individuell eingestellt und an die verschiedensten Lenker angepasst werden können. So werden weder Bremskabel noch Schaltzüge eingeklemmt.

Üblicherweise besteht eine Lenkertasche, oder auch Lenkerrolle genannt, aus einem wasserdichten Packsack (Drybag), der beidseitig zu öffnen ist.

Die Befestigung am Lenker erfolgt maßgeblich mit zwei verschiedenen Systemen:
  • Befestigung mit Riemen. Dabei wird die gesamte Tasche mittels Riemen am Lenker befestigt. Diese Variante ist Praxiserprobt und zuverlässig. Ein Nachteil besteht jedoch darin, dass das Be- und Entpacken etwas umständlicher ist, da zum Entfernen der Lenkertasche zunächst wieder alle Riemen gelöst werden müssen
  • Befestigung mit einem Harness-System: Hierbei bleibt der Drybag-Halter (Harness) permanent am Lenker montiert. Der Packsack kann über lösbare Gurtverbindungen sehr schnell angebracht und wieder entnommen werden. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass andere Packsäcke verwendet werden können, sofern der Durchmesser noch in den Harness passt.

Foto: Bikepacking_BP_3306 ©ORTLIEB/ Roca

Foto: Handlebarpacks_EJ2_5463 ©ORTLIEB/ Roca

Bikepacking Harrnes System

Foto: © Rockgeist

Bikepacking Handlebar Roll

Foto: Bikepacking_BP_7835 ©ORTLIEB/ Kerscher

WAS IST ZU BEACHTEN?

Beim Kauf solltest du sowohl auf den Durchmesser als auch auf die Länge achten. Je nach Lenkertyp passen unterschiedliche Drybags besser oder schlechter. Viele Hersteller bieten Lenkertaschen in unterschiedlichen Größen an. Somit sind die Systeme sehr individuell einsetzbar und passen an fast jeden Lenker.

WAS KOMMT REIN?

Bei Bikepacking-Lenkertaschen sollte generell beachtet werden, dass sie nicht zu schwer beladen werden. Durch den relativ hohen Schwerpunkt kann übermäßiges Gewicht das Lenkverhalten negativ beeinflussen. In die Lenkertasche kommt daher am besten:

  • Kleidung
  • Zelt
  • Schlafsack
  • Regensachen
  • Verpflegung

LENKERTASCHEN PRODUKTE

Topeak Unisex – Erwachsene Frontloader Lenkertasche, Schwarz, 8 L*
  • Volumen: 8 Liter
  • Maximale Belastung: 5 kg
  • Wasserdichte Innenschicht
VAUDE Trailfront Radtaschen, Black, One Size*
  • wasserdichter Wickelverschluss
  • robuste Taschenaufnahme, die am Fahrrad befestigt wird
  • Taschenaufnahme bleibt am Fahrrad
Ortlieb Handlebar-Pack M Gepäckrolle, Slate, 20 x 20 x 58 cm, 15 Liter*
  • Auch für Carbon-Lenker geeignet
  • Gurtbänder mit Klettverschluss als Montagehilfe
  • Niedriges Gewicht; Staubdicht, kein Staubeintritt.

ZUBEHÖRTASCHEN

Bikepacking-Taschen haben den Nachteil, dass sie nicht immer einfach zu Be- und Entpacken sind. Zubehörtaschen bieten hier die ideale Ergänzung für Gegenstände, die schnell erreichbar sein müssen und häufig gebraucht werden.

OBERROHRTASCHEN / VORBAUTASCHEN

Zwei sehr beliebte Zubehörtaschen sind zum einen die Oberrohrtaschen (Top Tube Bag) und die sogenannten Stem Bags (Vorbautasche). Sie sind deshalb so beliebt, da sie leicht, günstig und unglaublich praktisch sind.

Oberrohrtaschen die wegen ihres Aussehens auch „Gas Tank“ genannt werden, können entweder vorne am Fahrrad befestigt werden (Vorbau und Oberrohr) oder hinten zwischen Sattelstütze und Oberrohr. Die Befestigung erfolgt meist durch Klett-Gurte, es gibt jedoch auch Varianten, die geschraubt werden.

Stem Bags werden direkt am Vorbau oder am Lenker befestigt und „hängen“ dann links oder rechts neben dem Lenker. Die Taschen werden ebenfalls durch Klett-Gurte am Vorbau bzw. Lenker befestigt und können häufig mit einem Kordelzug geöffnet und geschlossen werden.

Rockgeist Top Tube Bag

Foto: Cache Top Tube Bag Rockgeist

Bikepacking Stem Bags von Moosetreks

Foto: Bike Stem Bag © Moosetreks

Bikepacking Estonia Oberrohr Tasche

Foto: Top Tube Bag © Bikepacking Estonia

WAS KOMMT REIN?

Alles was schnell erreichbar sein muss findet in diesen Taschen Platz:

  • Werkzeug,
  • Smartphone,
  • Kamera
  • Powerbank,
  • Energieriegel,
  • Erste Hilfe Set,
  • Ersatzteile
  • Trinkflaschen

Tipp:  Elektronik und wasserempfindliche Gegenstände sollten zusätzlich wasserdicht verpackt sein.

GABELTASCHEN / KÄFIGTASCHEN

Die perfekte Ergänzung, wenn du mehr Stauraum benötigst. Gabeltaschen bzw. die Taschenhalter (Körbe) werden über Schrauben (wenn Gewinde vorhanden sind) oder mit Gurt-Systemen an der Fahrradgabel befestigt. In die so befestigten Körbe kommen Packsäcke (5L), die Stauraum für zusätzlich Gepäck, liefern. Die Käfige können auch als zusätzlich Flaschenhalter verwendet werden (auch am Unterrohr).

WAS KOMMT REIN?

Allzu schwer sollten die Gabeltaschen nicht beladen werden, um das Lenkverhalten nicht negativ zu beeinflussen und die Befestigungssysteme nicht an ihre Grenzen zu bringen. Daher kommen hier leichte Ausrüstungsgegenstände in Frage:

  • Regenkleidung
  • Tarp
  • Trinkflaschen
  • Schlafsack
  • Kochbecher
  • Kleidung

PACKSÄCKE

Packsäcke sind schlichtweg die Geheimwaffe beim Bikepacken. Ob beim Einsatz in einem Gabelkäfig oder im Lenker-Harness, Packsäcke sind einfach unverzichtbar. Es gibt sie in den verschiedensten Ausführungen und Größen. Egal ob sie direkt am Rad befestigt werden oder als zusätzliche „Schutzschicht“ für empfindliche Ausrüstung dienen, Packsäcke erfüllen ihre Aufgaben bravourös.

WAS KOMMT REIN?

So vielseitig wie die Einsatzzwecke von Packsäcken sind , so variabel können sie auch bepackt werden:

  • Kleidung (auch nasse)
  • Schlafausrüstung
  • Essen und Küchenutensilien
  • Schlafsäcke
  • Isomatten
  • Zelte
  • Elektro-Ausrüstung
  • Und vieles mehr

ZUBEHÖRTASCHEN PRODUKTE

BIKEPACKING RUCKSÄCKE

Ein Rucksack kann, speziell für kürzere Bikepacking Touren, ein nützlicher Begleiter sein. Gerade wenn Bikepacking Trips mit anderen Naturabenteuern oder Städtebesuchen verbunden werden, kann es sehr hilfreich sein einen Rucksack dabei zu haben. Du solltest jedoch darauf achten , dass der Rucksack nicht zu schwer beladen wird – dein Rücken wird es dir danken.

WAS KOMMT REIN?

  • Kleidung
  • Zeltplanen
  • Lebensmittel
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung

Tipp: Wenn dir ein Rucksack zu groß und zu schwer ist und du nicht permanent einen nassen Rücken haben möchtest sind Hüfttaschen* ggf. eine gute Alternative.

RUCKSACK PRODUKTEMPFEHLUNGEN

ÜBERSICHT VON BIKEPACKING-TASCHEN HERSTELLERN

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Bikepacking-Taschen Herstellern. Nachfolgend haben wir einige der bekannten (und uns bekannten) Taschenhersteller aufgelistet. Die Liste lässt sich in Zukunft sicher noch erweitern, doch wir starten zunächst mit einer nicht ganz kompletten Übersicht.

Titelbild: © Urban Desert

Letzte Aktualisierung am 2.04.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN:

SCHON GELESEN?
Teile diesen Beitrag
UNSER BUCH-TIPP*

ANZEIGE*
In einigen unserer Beiträge und Ratgebern verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind immer mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn du auf eine solchen Affilliate-Link klickst und auf verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine Provision von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter. Dies hat jedoch keinen Einfluss darauf, wie wir ein Produkt oder einen Anbieter bewerten. Wir Empfehlen nur Produkte und Anbieter, hinter denen wir stehen und die wir auch selbst verwenden. Für dich entstehen dadurch keinerlei zusätzliche Kosten!

Menü