Aufgerüstet: 5 komfortable Bikepacking-Schlafsäcke für Herbst und Winter

Equipment
  1. Startseite
  2. Equipment
  3. Aufgerüstet: 5 komfortable Bikepacking-Schlafsäcke für Herbst und Winter

Wenn du planst, auch in den kälteren Monaten weiterhin Bikepacking-Abenteuer zu genießen, dann ist ein warmer Schlafsack unerlässlich.

Bikepacking bei Frost und Schnee ist ein anstrengendes Unterfangen. Dein Körper kommt an seine Belastungsgrenzen und muss sich im Schlaf erholen können, um die Energiespeicher wieder aufzuladen.

Das funktioniert am besten, wenn du gut und ausreichend schläfst. Ist dir nachts zu kalt, dann ist ein erholsamer Schlaf so gut wie unmöglich. Ein Schlafsack, der für solche Temperaturen ausgelegt ist, sorgt dafür, dass du dich erholen und am nächsten Morgen wieder mit ausreichend Power in den Tag starten kannst.

Ich stelle dir nachfolgend 5 unterschiedliche Schlafsäcke vor, die für Herbst und Winter mit „normalen“ Temperaturen für diese Jahreszeiten ausreichend sind. Solltest du hochalpine Expeditionen oder Wintertouren planen, bei denen extreme Minustemperaturen zu erwarten sind, reichen diese nicht mehr aus und du musst spezielle Winter-Schlafsäcke zurückgreifen, die für kältere Temperaturen ausgelegt sind.

Transparenz:

Ich empfehle in diesem Beitrag Produkte und nenne Firmennamen, ohne dass ich dafür vom Hersteller eine Gegenleistung erhalte. Die Empfehlungen basieren auf gewissenhafter Recherche, Erfahrungswerten von Bekannten, Freunden, Rückmeldungen von Besuchern, oder vorhandenen Bewertungen zum jeweiligen Produkt.  Enthaltene Affiliate-Links sind, wie immer mit einem * als solche gekennzeichnet.

Vorschau
Schlafsack Kompakt MTI 3-Season*
YETI Passion Three +3 Grad - Daunenschlafsack*
Sea to Summit Sleeping Bag, Long, Zip Links*
Spar-Tipp
Mountain Hardwear Lamina Schlafsack -1°C Long Electric Sky Ausführung Left Zipper 2020 Quechua Schlafsack*
Carinthia G 145 Schlafsack L Black/Lime Ausführung Reißverschluss Links 2019 Quechua Schlafsack*
Titel
Mammut Kompakt MTI 3-Season
Yeti Passion Three
Sea to Summit Spark SPIII
Mountain Hardwear Lamina
Carinthia G 145
Preis
Preis nicht verfügbar
529,95 EUR
388,95 EUR
181,37 EUR
165,98 EUR
Material/Füllung
Kunstfaser
Daune
Daunen
Kunstfaser
Kunstfaser
Gewicht
ab 1500 g
530 g
690 g
1.000 g
820 g
Tcomf
-2 °C
7 °C
2°C
3 °C
5,8 °C
Tlimit
– 7°C
3 °C
-8°C
-3 °C
0,9 °C
-
-
-
-
-
Vorschau
Schlafsack Kompakt MTI 3-Season*
Titel
Mammut Kompakt MTI 3-Season
Preis
Preis nicht verfügbar
Material/Füllung
Kunstfaser
Gewicht
ab 1500 g
Tcomf
-2 °C
Tlimit
– 7°C
Weitere Infos
-
Vorschau
YETI Passion Three +3 Grad - Daunenschlafsack*
Titel
Yeti Passion Three
Preis
529,95 EUR
Material/Füllung
Daune
Gewicht
530 g
Tcomf
7 °C
Tlimit
3 °C
Weitere Infos
-
Vorschau
Sea to Summit Sleeping Bag, Long, Zip Links*
Titel
Sea to Summit Spark SPIII
Preis
388,95 EUR
Material/Füllung
Daunen
Gewicht
690 g
Tcomf
2°C
Tlimit
-8°C
Weitere Infos
-
Spar-Tipp
Vorschau
Mountain Hardwear Lamina Schlafsack -1°C Long Electric Sky Ausführung Left Zipper 2020 Quechua Schlafsack*
Titel
Mountain Hardwear Lamina
Preis
181,37 EUR
Material/Füllung
Kunstfaser
Gewicht
1.000 g
Tcomf
3 °C
Tlimit
-3 °C
Weitere Infos
-
Vorschau
Carinthia G 145 Schlafsack L Black/Lime Ausführung Reißverschluss Links 2019 Quechua Schlafsack*
Titel
Carinthia G 145
Preis
165,98 EUR
Material/Füllung
Kunstfaser
Gewicht
820 g
Tcomf
5,8 °C
Tlimit
0,9 °C
Weitere Infos
-

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Schlafsäcke für Herbst und Winter – worauf du beim Kauf achten solltest

Wenn du dir einen Schlafsack für die kälteren Jahreszeiten anschaffen möchtest, solltest du dir im Vorfeld über die wichtigsten Eigenschaften und Auswahlmöglichkeiten Gedanken machen.

Wärmeleistung/Temperaturklasse

Auf die Wärmeleistung deines Schlafsackes muss auch bei mehrtägigen Bikepacking-Touren und wechselhaften Wetter-Bedingungen verlas sein. Die Temperaturbereiche von Schlafsäcken werden daher in einer europäischen Norm festgelegt.

Für den Kauf deines Schlafsackes orientierst du dich am besten an der sogenannten Komforttemperatur. Diese sollte für die zu erwartenden Temperaturen ausgelegt sein oder besser noch einige Grad darunter, damit du noch einen gewissen „Temperaturpuffer“ zur Verfügung hast.

Bereich Definition
TCom - Komfortbereich Temperaturwert für die "Norm-Frau" (25 Jahre, 60 kg, 1,60 m)
TLim - Komfortlimit Temperaturwert für den "Norm-Mann" (25 Jahre, 70 kg, 1,73 m)
TExt - Extrembereich Untere Grenze des Überlebensbereichs

Isolationsmaterial

Wenn du dich nach einem neuen Schlafsack umsiehst, wirst du ziemlich schnell an den Punkt kommen, an dem du dich für ein Füllmaterial entscheiden musst. Nachfolgend ein paar kurze Erläuterungen zu den Materialien.

Daunen

Daunen sind ein Klassiker, wenn es um Isolationsmaterialien geht. Die Isolation mit Daunen ist die leichteste und effizienteste Art, sich im Schlafsack vor Kälte zu schützen. Zudem sind Schlafsäcke mit Daunenfüllung auch gut komprimierbar, was beim Bikepacking ein wichtiger Faktor ist. Auf der anderen Seite sind Daunenfüllungen oft deutlich teurer als Füllungen mit synthetischen Materialien.

Nachteilig ist die Feuchtigkeitsanfälligkeit von Daunen und der (oft) undurchsichtige Herstellungsprozess zu nennen. Zwei große Zertifikate (Global TDS und RDS), sollen dabei helfen, den Kunden zu bescheinigen, dass die Daunen von Gänsen oder Enten nicht durch Lebendrupfung gewonnen wurden. Bei Nässe fangen Daunen an zu verklumpen und dadurch lässt die Isolationsleistung stark nach. Nasse Daunen verlieren bis zu 80% der ursprünglichen Wärmeleistung.

Kunstfaser

Es gibt viele verschiedene Arten von synthetischen Füllmaterialien, aber in der Regel handelt es sich um ein Polyestermaterial, das im Gegensatz zu Daunen auch bei Nässe noch volle Isolationsleistung bringen. Trotz immer besser werdenden Technologien und Materialien sind Kunststoff-Schlafsäcke schwerer und großvolumiger als Daunen Schlafsäcke.

Größe

Ein Schlafsack muss zu deiner Körpergröße passen. Das macht nicht nur Sinn, damit du darin bequem schlafen kannst, sondern auch, weil es eine Auswirkung auf die Isolationsleistung haben kann. Ist dein Schlafsack zu groß, entstehen Leerräume, die du mit deiner Körperwärme mit aufwärmst, ohne einen nutzen zu haben- du verschwendest also wertvolle Energie.

Auch zu kleine Schlafsäcke können Problematische sein. Wird das Isolationsmaterial an den Kontaktstellen zu sehr komprimiert, kann es dort nicht die volle Isolationsleistung entfalten. An diesen Stellen entstehen dann sogenannte Kältebrücken, an denen du als Erstes anfangen wirst zu frieren.

5 Bikepacking-Schlafsäcke für die kalte Jahreszeit

Tcomf: 3 °C
Tlimit: -3°C
Gewicht: 1000g

Beim Mountain Hardwear Lamina 30 handelt es sich um einen soliden Kunstfaser-Schlafsack, der durch seinen attraktiven Preis, besonders für Bikepacking-Einsteiger interessant ist. Mit 1000 g zählt er nicht zu den leichtesten Schlafsäcken, hat mit einer Komforttemperatur von 3 °C aber ausreichend Isolationsleistung für kühle Herbstnächte.

Mountain Hardwear Lamina Schlafsack -1°C Long Electric Sky Ausführung Left Zipper 2020 Quechua Schlafsack

181,37 EUR

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Tcomf: 5,8 °C
Tlimit: 0,9°C
Gewicht: 820g

Der Carinthia G145 ist ebenfalls mit einer Kunstfaserfüllung ausgestattet. Mit 820 Gramm ist er aber fast 200 g leichter als der Lamina. Durch eine Komforttemperatur von 5,8 °C und ein Limit von 0,9 °C ist der G145 für breit gefächerte Einsatzbereiche nutzbar. Je nach persönlichem Temperaturempfinden und vorherrschenden Außentemperaturen kannst du den Schlafsack (ggf. mit Inlay) im Herbst und Winter nutzen

Carinthia G 145 Schlafsack L Black/Lime Ausführung Reißverschluss Links 2019 Quechua Schlafsack

165,98 EUR

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Tcomf: -2 °C
Tlimit: – 7°C
Gewicht: 1500g

Mit Abstand der schwerste Schlafsack in diesem Vergleich jedoch auch der Vielseitigste. Durch eine Limit-Temperatur von-7 °C hält er dich auch ohne Inlay in kalten Nächten warm. Wenn dir ein breites Temperaturspektrum wichtiger als das Gewicht ist, dann ist der Mammut der perfekte Allrounder für Bikepacking-Abenteuer im Herbst und Winter. Den MTI gibt es als Frauen- und Männerversion.

Schlafsack Kompakt MTI 3-Season

Preis nicht verfügbar

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Tcomf: 7 °C
Tlimit: 3°C
Gewicht: 530g

Der teuerste Schlafsack ist der Yeti Passion Three – dafür auch der leichteste. Der Daunen Schlafsack kommt mit schlanken 530 Gramm daher und ist daher besonders für Bikepacker interessant, die ultraleicht unterwegs sein möchten. Die Limittemperatur liegt bei 3°C und ist damit die höchste. Wenn dir schnell kalt wird, solltest du entweder zu einem wärmeren Schlafsack greifen oder in ein zusätzliches Inlay investieren.

YETI Passion Three +3 Grad - Daunenschlafsack

529,95 EUR

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Tcomf: 2°C
Tlimit: -4°C
Gewicht: 690g

Der Seat to Summit Spark ist ein bewährter und leichter Daunenschlafsack, der bei Bikepackern und Wanderern gleichermaßen beliebt ist. Mit ca. 450€ zählt der Spark III nicht zu den preiswerten Modellen, kann aber dank des Temperaturbereiches von Tcomf 2°C und Tlimit von -8°C, vielseitig eingesetzt werden. Wer mehr Isolationsleistung benötigt sollte sich den großen Bruder Spark SPIV* einmal anschauen.

Sea to Summit Sleeping Bag, Long, Zip Links

388,95 EUR

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Mehr Ausrüstung, Kleidung und Packlisten findest du in unserer Rubrik „Equipment“

So erhöhst du die Wärmeleistung deines Schlafsacks

Beim Kaufe eines neuen Schlafsackes musst du zwischen verschiedenen Kriterien gegeneinander abwägen und ggf. Kompromisse eingehen. Wenn du wert darauf legst, den Schlafsack nicht nur im Herbst und Winter einsetzen zu können, kann es sinnvoll sein, ein Schlafsack zu wählen, der ein eher breites Temperaturspektrum hat und den Temperaturbereich durch zusätzlich Maßnahmen zu erweitern, wenn es von Nöten ist.

Erhöhung durch ein Inlay / Inlett

In Inlett* ist ein Innenschlafsack, in den du hineinschlüpfst, bevor du dich in den Hauptschlafsack legst. Die auch „Heatliner“ genannten können die Wärmeleistung deines Schlafsacks um einige Grad erweitern und sind mit 30-60€ relativ günstig.

Erhöhung durch Kleidung

Wenn es kalt wird, kannst du die fehlende Wärmeleistung auch durch zusätzlich Kleidungsschichten bis zu einem gewissen Grad ausgleichen. Lange Unterwäsche aus Merino-Wolle* ist hier besonders empfehlenswert, da sie atmungsaktiv ist und nicht riecht. Kopf, Hände und Füße solltest du immer besonders warmhalten. Beide Maßnahmen, um die Wärmeleistung zu erhöhen, können im Bedarfsfall natürlich auch kombiniert werden.

 

Sleep warm

Dennis

Titelbild: © VAUDE

Letzte Aktualisierung am 5.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tags:

Verpasse keinen Artikel mehr!

Mit unserem Newsletter-Abo verpasst du keinen Blogartikel mehr. Wenn du dich für den Simple-Bikepacking Newsletter anmeldest, erhältst du die neuesten Beiträge direkt per E-Mail in dein Postfach! Worauf wartest du noch?

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN:

In einigen unserer Beiträge verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind immer mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn du auf eine solchen Affilliate-Link klickst und auf verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine Provision von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter. Dies hat jedoch keinen Einfluss darauf, wie wir ein Produkt oder einen Anbieter bewerten. Für dich entstehen dadurch keinerlei zusätzliche Kosten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

PRODUKTGUIDE
bikepackingtasche

Aus über 100 Produkten finden wir für dich die passende Bikepacking-Tasche!

SCHON GELESEN?
BLOG-ABO

Keine Artikel mehr verpassen! Hole dir die neuesten Beiträge direkt in dein Postfach!

Bikepacking Blog Award
ANZEIGE*
Menü