Einfach Super! Superfood-Pulver selber machen

Superfood-Pulver und Nahrungsergänzungsmitteln liegen hoch im Trend. Dutzende Hersteller werben mit ihren Wundermitteln und preisen deren Eigenschaften an.

Doch ist es wirklich notwendig, Hunderte von Euros auszugeben, um in den Genuss der Vorteile von "Superlebensmitteln" zu kommen?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, täglich drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst zu sich zu nehmen.

Wir alle wissen, dass es nicht immer einfach ist, das im Alltag umzusetzen.

Superfood-Pulver sind die ideale Lösung, den Körper dennoch mit ausreichend Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen.

Die Power-Pulver können einfach als Zusatz in den morgendlichen Tee, den Smoothie oder als Gewürz in alle erdenklichen Gerichte eingerührt werden und sorgen so kinderleicht für eine Extraportion an Nährstoffen.

Wenn du deine Superfood Pulver selber herstellst, musst du keine Kompromisse es bei natürliche Zutaten und Rohstoffe eingehen und obendrein kannst du eine Menge Geld sparen.

Beachte: Superfoods sind kein Ersatz für einen gesunden Lebensstil und regelmäßigen Sport – jedoch können sie dich bei einer gesunden Ernährung, beim Abnehmen und beim Muskelaufbau unterstützen.

Meine Top 5 Nahrungsmittel für Superfood-Pulver

Von Wurzel über Beeren bis hin zu Samen - Die Auswahl der Superfoods wächst stetig weiter.

Doch welche Pulver sind nicht nur gesund, sonder schmecken auch obendrein noch gut?

Hier kommen meine Favoriten:

Rote Bete

Rote Bete ist sehr nährstoffreich und enthält wichtige B-Vitamine, Folsäure und eine ganze Bandbreite an Mineralstoffen.

Roter Bete wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus, wirkt entzündungshemmend, blutbildend und steigert unsere physische und kognitive Leistungsfähigkeit.

Dazu ist Rote Bete sehr kalorienarm. 100 Gramm Rote Bete kommen auf magere 41 Kilokalorien.

  • Senkt den Blutdruck
  • Erhöht die Stärke der Muskulatur
  • Verbessert die Gesundheit und Funktion des Gehirns
  • Verbessert die Ausdauer
  • Großartige Quelle von Vitaminen und essentiellen Mineralien

Kurkuma

Kurkuma ist nicht nur lecker (das ist natürlich Geschmackssache), sondern hat zudem auch noch einige gesundheitsfördernde Eigenschaften.

Kurkuma enthält verschiedene ätherische Öle und Curcumin. Diese Inhaltsstoffe tragen maßgeblich zur gesundheitsfördernden Wirkung der Power-Wurzel bei.

  • Starke entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften
  • Verbesserte Hirnfunktion und ein geringeres Risiko für Hirnerkrankungen
  • Senkt das Risiko für Herzkrankheiten
  • Nützlich zur Vorbeugung und Behandlung von Krebs und Alzheimer
  • Positive Effekte auf den Magen-Darm-Trakt

Ingwer

Ingwer ist eine regelrechte Superknolle. Die Wurzel der Ingwer-Pflanze ist nicht nur wegen ihres einmaligen Aromas weltweit sehr beliebt.

Dass Ingwer gesund für Körper und Geist ist, haben schon Ärzte und Medizinmänner vor mehreren tausend Jahren gewusst.

In China und Indien gilt die tropische Heilpflanze daher schon lange als "das" Superfood schlechthin.

Der unverwechselbare Ingwer-Geschmack entsteht durchgesunde sogenannte Scharfstoffe, die in der Wurzel enthalten sind.

Ingwer enthält zudem gesunde ätherische Öle, Gingerol, Harz und Harzsäuren. Die Knolle reich an Vitamin C, Magnesium, Eisen, Natrium, Kalzium, Kalium und Phosphor.

  • Entzündungshemmende Wirkung
  • Wohltuend bei Halsschmerzen und trockenem Husten
  • Hilft bei Menstruationsbeschwerden
  • Ausgleich des Zuckerspiegels
  • Senkung des schlechten Cholesterins

Zimt

Zimt ist die Rinde eines tropischen Baumes und dient vor allem als Gewürz.

Aber auch als Aromastoff und Heilmittel wird Zimt eingesetzt.

Zimt enthält viele ätherischen Öle und weitere Stoffe wie Stärke, Gerbstoffe, Methylhydroxy-Chalcone-Polymer (MHCP) und Phenylpropanoide (Safrol, Cumarin).

Der Verzehr von großen Mengen Zimt ist nicht empfehlenswert und kann sogar negative Auswirkungen auf deinen Körper haben.

Grund dafür ist der Aromastoff Curamin. Dieser ist für den Menschen in zu großen Mengen giftig.

  • Vollgepackt mit Antioxidantien
  • Entzündungshemmende Eigenschaften
  • Kann das Risiko einer Herzerkrankung senken
  • Senkt den Blutzuckerspiegel und hat eine starke Anti-Diabetiker-Wirkung (Diabetes Typ2)
  • Lindert Magen-Darm-Beschwerden
  • Hilft bei der Bekämpfung von bakteriellen und Pilz-Infektionen

Zitrone

Zitronen sind nicht nur beliebte Lebensmittel, sondern auch noch Heilmittel und Superfood zugleich.

Zitronen enthalten viel Vitamin C. So wirkt der Verzehr antibakteriell und entzündungshemmend.

Zudem werden die Abwehrkräfte des Körpers gestärkt.

  • Verbessert den Vitamin-C-Spiegel
  • Senkt den Cholesterinspiegel im Blut
  • Fördert die Leberfunktion
  • Verbessert den Stoffwechsel
  • Fördert die Funktion der Gallenblase
  • Hilft Akne zu behandeln

Disclaimer: Die angegebenen positiven Eigenschaften der Superfoods sind teilweise mit Vorsicht zu genießen. Nicht alle Eigenschaften wurden in klinischen Studien am Menschen nachgewiesen. Daten aus Zellkultur- und Tierversuchen sind nur selten auf den Menschen übertragbar. Wann immer möglich, habe ich eine Quelle verlinkt.

Superfood-Pulver selber machen
Urheber: bdspn

Superfood Pulver selber herstellen

Die Superfoods schälen und in dünne Scheiben schneiden. Wenn die Schale mit verarbeitet wird (z. B. bei Zitronen) sollte diese vorher gründlich gewaschen werden.

Die Scheiben ein Blech mit Backpapier oder Dauerbackfolie legen, den Ofen auf 70 °C Umluft einstellen und die Scheiben für ca 2-4 Stunden trocknen lassen.

Die "Trocknungszeit" hängt von dicke der Scheiben an. Alternativ kann anstatt des Backofens natürlich auch ein Dörrautomat verwendet werden.

Die Superfoods sollten wirklich trocken sein, damit ihr sie anschließend zu Pulver verarbeiten könnt.

Zum Schluss kommen die getrockneten Scheiben in eure Küchenmaschine oder Mixer.

Dort werden sie so lange zerkleinert, bis ein feines Pulver entstanden ist.

Fertig ist dein Superfood-Pulver!

Superfood Pulver - Alles super?

Superfoods erleben seit einigen Jahren einen regelrechten Hype.

Das gilt auch für Superfood-Pulver.

Zubereitung und Einnahme gestalten sich bei den Pulvern besonders einfach, was sie für viele noch attraktiver macht.

Keine Frage - Superfood-Pulver eignen sich wunderbar, um Gerichte und Getränke mit einer Extraportion Vitaminen und Nährstoffen zu versehen.

Die schlechte Nachricht: Superfood-Pulver sind kein Ersatz für eine gesunde, ausgewogene Ernährung und regelmäßigen Sport.

Richtig eingesetzt können die Wunderpulver dennoch einen Beitrag zu einem gesünderen Lebensstil leisten.

 

Guten Appetit

Dennis

-ANZEIGE*-

Rose Banner

In einigen unserer Beiträge verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind immer mit einem Sternchen (*)gekennzeichnet. Wenn du auf einen solchen Affilliate-Link klickst und auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter. Dies hat jedoch keinen Einfluss darauf, wie ich ein Produkt oder einen Anbieter bewerte. Für dich entstehen dadurch keinerlei zusätzliche Kosten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

homemagnifier
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram