Radreisen mit Kindern – die A bis Z Planung

Ratgeber
  1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Radreisen mit Kindern – die A bis Z Planung

Radreisen mit Kindern – Mache deine Familientour zum Abenteuer für die gesamte Familie. Stärke den Zusammenhalt und entdecke neue Orte. Aber unterschätze eine solche Radtour nicht und plane großzügig. Mit diesem Artikel möchten wir dir effiziente Tipps mit auf deine Familienradtour geben.

Transparenz:

Ich empfehle in diesem Beitrag Produkte und nenne Firmennamen, ohne dass ich dafür vom Hersteller eine Gegenleistung erhalte. Die Empfehlungen basieren auf gewissenhafter Recherche, Erfahrungswerten von Bekannten, Freunden, Rückmeldungen von Besuchern, oder vorhandenen Bewertungen zum jeweiligen Produkt.  Enthaltene Affiliate-Links sind, wie immer mit einem * als solche gekennzeichnet.

Beginne mit der sorgfältigen Planung

Passe die Radtour auf die Bedürfnisse deiner Kinder an. Ziel ist es, dieses Abenteuer mit Spaß und Freude zu bewältigen. Das Erlebte bleibt bei einem reibungslosen Ablauf bei den Kindern nachhaltig im Gedächtnis hängen. Die Motivation stärkt sich und weitere Radtouren sind dir garantiert.

Der ideale Ort als Grundlage für Radreisen mit Kindern

Suche dir gezielt Gegenden mit einer weitläufigen Landschaft, schönen Flächen, tollen Dörfern und ruhigen Radwegen aus. Typisch gewählte Orte wie die Nord- oder Ostsee eignen sich sehr gut für Radreisen mit der ganzen Familie.

Auch wenn du schon über Radreise-Erfahrung verfügst, scheuche die Familie nicht sofort über schwierige Berglandschaften. Radtouren in der Stadt bereiten wenig Freude: Viel Verkehr und langweilige Stadtfassaden mindern das Abenteuer. Du kannst deine Radtouren variieren und Zwischenstopps in Städten einplanen.

Der Zeitraum zwischen März und September bietet sich an. Der richtige Zeitpunkt hängt mit eurer Empfindlichkeit zum Wetter zusammen.

Plane die Radtour mit Kindern im Frühling, wenn ihr Probleme mit der sommerlichen Hitze habt. Körperliche Bewegung bei 30 Grad in der Sonne vermindern die Motivation und den Spaß an der Tour.

Radreisen mit Kindern - die A bis Z Planung 1

Die richtige Länge einer Fahrradtour mit Kindern finden

Deine Planung hängt natürlich von dem Alter deiner Kinder ab und lässt sich in vier Altersklassen einteilen:

0 bis 3 Jahre

Für diese Altersklasse gilt der Fahrradanhänger* als notwendige Investition. Die Kinder schlafen über längere Zeiträume oder genießen die Fahrt in ihrem Anhänger.

Beachte diese Kriterien beim Kauf:

  • Sicherer und stabiler Überrollbügel
  • Wasserdichtes Verdeck samt Fliegennetz
  • Eine gute Federung
  • Sicherheitsgurte

4 bis 8 Jahre

Die Neugier deiner Kinder entwickelt sich von Tag zu Tag schneller. Deine Schützlinge sitzen ungern längere Zeiten im Fahrradanhänger*.

Zwar fahren Kinder in dem Alter in der Regel selbstständig, es fehlen aber die Erfahrungen im Verkehr und der sichere Umgang mit dem Fahrrad. Ob du deinen Kindern eine mehrtägige Radtour zumutest, liegt ganz in deiner Einschätzung.

Einer mehrtägige Radtour mit Kindern (ohne Anhänger) ist noch abzuraten, um Strapazen und Ärger zu vermeiden. Eine Radtour mit der Familie soll ja schließlich Freude bereiten.

9 bis 13 Jahre

Jetzt werden die Radreisen mit Kindern richtig spannend. Sie haben mehr Erfahrungen mit dem Fahrrad und passen im Straßenverkehr besser auf.

Längere Routen und tägliche Fahrten sorgen in diesem Alter jedoch immer noch zu starken Anstrengungen deiner Kinder. Finde die korrekte Mitte zwischen „zu lang“ und „zu kurz“. Das Kind ist in dem Alter bereits in der Lage, leichtes Gepäck zu transportieren.

14 bis 16 Jahre

Der Nachwuchs steckt in der Höchstphase der Pubertät. Dies ist der ideale Zeitpunkt für eine mehrtägige Radtour mit Kindern. Kraft und Ausdauer sind ausreichend vorhanden. In diesem Alter möchten die Kinder gerne ausschlafen und sind bockig. Stell dich darauf ein und lege dir vorher die besten Argumente für die weitere Reise zurecht.

Wähle die Zwischenstopps auf der Route mit Bedacht

Kinder lieben Abwechslung und benötigen Pausentage bei mehrtägigen Touren. Du kannst mit ihnen schwimmen oder wandern gehen, einen Tag am Strand verbringen oder Sehenswürdigkeiten anschauen.

Ein Besuch bei der örtlichen Eisdiele wirkt Wunder auf die Motivation. Für den Abschluss der Radtour eignet sich ein Restaurantbesuch, bevor es nach Hause geht.

-ANZEIGE-

Großzügige Taschen erleichtern die Radtour mit Kindern

Du wirst mehr Ausrüstung dabei haben- Nutze den geringen Platz am Fahrrad effizient. Als Helfer erweisen sich Fahrrad-Packtaschen. Du befestigst die Taschen über das Einrastsystem direkt am Gepäckträger und Stange.

Die Lenkertasche wird unmittelbar hinter dem Fahrradlenker montiert. Weitere Zusatztaschen bilden eine Einheit auf dem Gepäckträger. Im Gegensatz zum Bikepacking alleine, liegt bei Familientouren der Fokus auf Komfort und nicht so sehr auf dem Gewicht.

Auf längeren Strecken benötigt ihr mehr Proviant. Aus medizinischer Sicht betreibt ihr einen Ausdauersport. Hinzu kommen Kraftverbrauch durch das schwere Gepäck und Wassermangel durch die Anstrengungen.

Euer Körper verbraucht Kohlenhydrate, Fette und Proteine aus den Muskeln. Achtet beim Einkauf auf diese drei Elemente. Ihr werdet durch den hohen Energieverbrauch mehr Lebensmittel zu euch nehmen als im alltäglichen Leben.

Radreisen mit Kindern - die A bis Z Planung 3

Plant die doppelte Menge an Nahrungsmitteln ein. Im Ausdauer- und Kraftsportbereich wirst du fündig. Proteinbars, Haferflocken oder mal ein Stückchen Schokolade (am besten Zartbitter) sind der eine gute Basis.

Dosenprodukte wie Thunfisch oder Erdnüsse beinhalten die nötige Energie und Nährstoffe und lassen sich leicht transportieren. Bindet am besten Besuche bei Supermärkten oder Dorfläden in die Route mit ein, so muss nicht die ganze Verpflegung mit an Board sein.

Bewältige das Wassermanagement mit diesen Tricks:
Trinkt keine Zucker-gesüßten Tees oder Softdrinks. Die Kohlenhydrate im Zucker verlangsamen die Aufnahme des Wassers. Reines Mineral- oder Leitungswasser sind ausreichend. Spart euch das Geld für isotonische Drinks und trinkt stattdessen Apfelsaft. Dort erhaltet ihr dieselbe Menge an Mikro- und Makronährstoffen. Trinkt 2 bis 6 Liter Wasser verteilt über den Tag hinweg.

Hotel oder Campingplatz?

Bei mehrtägigen Reisen müsst ihr entscheiden, ob ihr im Hotel oder unter freien Himmel schlaft. Die zweite Variante ist spannender und kostengünstiger.

Ihr benötigt:

Beachte das Mehrgewicht und versuche das Equipment minimal und effektiv zu wählen. Mehrtägige Radtouren mit Übernachtungen in der Natur eignen sich eher für erfahrene Radreisende. Bei der ersten Familientour würde ich zunächst raten auf Jugendherbergen oder Pensionen auszuweichen.

Fröhliches Kind bei einer Radreise mit den Eltern

Ein kleines Resümee zum Radreisen mit Kindern

Die erste gemeinsame Radtour wird sicher ein großartiges Ereignis für die ganze Familie. Aber auch wenn ihr schon einige gemeinsame Radreisen hinter euch gebracht habt, kehrt so schnell keine Routine ein.  Jeder Ort und jede Route sind anders, die Spannung bleibt.

Eine gelungene Radtour ist es immer dann, wenn sich alle wohl fühlen. Geh auf die Bedürfnisse deiner Kinder ein und plane deine Reise entsprechend, so wird sie mit Sicherheit ein voller Erfolg, der von vielen schönen und nachhaltigen Erinnerungen geprägt ist.

Wir wünschen euch einen aufregenden Ausflug!

Dein Simple-Bikepacking Team

 

PS: Wenn du wissen möchtest, wie man am effektivsten packt, dann schau dir doch unseren Artikel“ Clever Packen: So sparst Du effektiv Platz in deinen Taschen“ an.

Tags:

Verpasse keinen Artikel mehr!

Mit unserem Newsletter-Abo verpasst du keinen Blogartikel mehr. Wenn du dich für den Simple-Bikepacking Newsletter anmeldest, erhältst du die neuesten Beiträge direkt per E-Mail in dein Postfach! Worauf wartest du noch?

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN:

In einigen unserer Beiträge verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind immer mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn du auf eine solchen Affilliate-Link klickst und auf verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine Provision von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter. Dies hat jedoch keinen Einfluss darauf, wie wir ein Produkt oder einen Anbieter bewerten. Für dich entstehen dadurch keinerlei zusätzliche Kosten!

SCHON GELESEN?
UNSER BUCH-TIPP*

ANZEIGE*
Menü